In diesem Howto zeigen wir dir wie du einen Teamspeak3 Server auf deinem Rootserver installieren kannst und er beim Neustart auch automatisch startet.

1. Benutzer anlegen

Fast immer wenn du ein bestimmtes Programm unter Linux installierst lohnt es sich einen eigenen Benutzer dafür anzulegen. Dadurch erhöst du die Sicherheit falls doch mal ein Bug in der Software ist.

In diesem Fall legen wir das home-Verzeichnis direkt in /opt an:

useradd -m -d /opt/teamspeak3 teamspeak3

Erklärung der Optionen:

  • -m erstellt automatisch das Homeverzeichnis mit den passenden rechten.
  • -d /opt/teamspeak3 sorgt dafür das das Home-Verzeichnis nicht in /home angelegt wird.

2. Teamspeak3 herunterladen und entpacken

Teamspeak installieren wir direkt mit dem dafür angelegten Benutzer, damit ist sichergestellt das der Prozess dann auch auf alle Dateien zugriff und schreibrechte hat.

su - teamspeak3

Die aktuellste Version findest du immer auf [http://www.teamspeak.com/downloads.html]. Im Normalfall brauchst du die Linux Server 64-bit Version. Hinter dem Download Button kannst du dir direkt die URL zur Datei kopieren:

Teamspeak Link kopieren

Mit dem wget-Tool kannst du Teamspeak dann direkt auf deinen Server herunterladen. Bitte achte darauf das du die Dateinamen entsprechend der aktuellen Teamspeak3 Version anpasst.

wget http://teamspeak.gameserver.gamed.de/ts3/releases/3.0.13.6/teamspeak3-server_linux_amd64-3.0.13.6.tar.bz2
tar --strip-components=1 -xvpf teamspeak3-server_linux_amd64-3.0.13.6.tar.bz2

Erklärung der tar Optionen:

  • --strip-components=1: sorgt dafür das der teamspeak3-server_linux_amd64 Ordner im Archiv in das aktuelle Verzeichnis entpackt wird.
  • x: extract, also entpacken
  • v: verbose, dadurch zeigt das Tool direkt alle Dateien anpasst
  • p: permissions, sorft dafür das alle Rechte erhalten bleiben
  • f: file, muss immer als letzes vor der Datei stehen

Nach dem Entpacken kannst du das heruntergeladene Archiv löschen:

rm teamspeak3-server_linux_amd64-3.0.13.6.tar.bz2

Jetzt beenden wir unsere teamspeak3-Benutzer Sitzung:

exit

3. Teamspeak3 automatisch starten

Bei allen aktuellen Distributionen kannst du Systemd für das automatische Starten von Diensten nutzen. Dazu musst du zuerst eine .service-Datei für den Dienst anlegen.

Datei: /etc/systemd/system/teamspeak3.service

[Unit]
Description=TeamSpeak 3 Server
After=network.target

[Service]
Type=simple
Environment=LD_LIBRARY_PATH=/home/teamspeak3/
WorkingDirectory=/home/teamspeak3/
ExecStart=/home/teamspeak3/ts3server
ExecStop=/bin/kill -TERM $MAINPID
StandardOutput=syslog
StandardError=syslog

User=teamspeak3
Group=teamspeak3
Restart=always

[Install]
WantedBy=multi-user.target

Als nächstes musst du den Autostart für den Service aktivieren.

systemctl enable teamspeak3

Um Teamspeak zu starten kannst du jetzt entweder deinen Server neustarten oder direkt den Dienst starten.

systemctl start teamspeak3

Fertig

Die Installation von Teamspeak 3 ist jetzt abgeschlossen. Viel Spaß :)